Universitätsverlag Brockmeyer, Ruhrgebiet, Header
Universitätsverlag Brockmeyer, Ruhrgebiet, Header
Universitätsverlag Brockmeyer
Universitätsverlag Brockmeyer
Warenkorb

Hier unsere neuen Belletristik Autoren ab Mitte 2013 in alphabetischer Reihenfolge

Reinhard Bottländer

REINHARD BOTTLÄNDER * 1948 in Bochum stammt aus einer Bergarbeiterfamilie, 1965 Eintritt in den Polizeidienst, Kriminalhauptkommissar. Er machte sich bereits in den 80er Jahren einen Namen als Jugendbuchautor, ab 2007 folgten Kriminalromane, die reale Hintergründe aufzeigen. Bie uns erschien 2013 überarbeitete und erweiterte Neuauflage des 1982 im Georg Bitter Verlages erschienenen Jugendromans 'Konrad' Im Frühjahr 2014 sind Kriminalerzählungen aus seinem Berufsleben als Hauptkommissar und Mitglied der Bochumer Mordkommission unter dem Titel 'Infam...' erschienen.

Paul Tobias Dahlmann

PAUL TOBIAS DAHLMANN: Ursprünglich ist Tobias Dahlmann nicht nur ein Bochumer und damit ein Kind des Ruhrgebiets, sondern auch eines der klassischen Sience Fiction und Fantasy. Im Laufe seines Studiums der Skandinavistik und Geschichte lernte Tobias Dahlmann die komplexe altnordische Metrik und die mittelalteliche Geschcihte kennen und schätzen. Stets war auch sein Interesse für die Lokalgeschichte vorhanden, deren Ergebnis in seinem historischen Roman 'Verwegen wie Bochumer Bögen' in unserem Hause vorliegt.

Dirk Fetzer

Dirk Fetzer: 1971 in Reutlingen geboren , ist aufgewachsen am Fuß der Schwäbischen Alb. Nach seinem Philosophie-, Literatur- und Sprachstudium in Tübingen, Eugene (Oregon), Gießen und Münster promovierte er mit einer Arbeit über F. H. Jacobi und den Deutschen Idealismus. Der Philosoph und Autor (Entdecker der Dimensionsphilosophie) ist Vater von vier Kindern und lebt mit seiner Familie in Tübingen. Bei uns erschien 2013: "Trepanationen".

Klaus Hansen

Klaus Hansen: Jg. 1948 Dr. phil. Berufliche Stationen: Akademiedozent für politische Ideengeschichte; Leiter der Theodor-Heuss-Akademie (Gummersbach); Regierungsdirektor im Geschäftsbereich des Bundesinnenministeriums (Bonn); von 1996 bis 2013 Professor an der Hochschule Niederrhein. Im Studiengang Soziale Arbeit vertrat er die Lehrgebiete Politikwissenschaft und politische Bildung; im Studiengang Kulturpädagogik die Kommunikationswissenschaft und Bildungsforschung und, als künstlerisches Übungsfach, das kreative Schreiben. Bei uns 2013: "Die Hochschule als komischer Ort".

Harald K. Hülsmann

Harald K. Hülsmann wurde am 6. Juni 1934 in Düsseldorf geboren, im Zeitraum von 1962-1997 arbeitete er als Verwaltungsangestellter. Seine beruflichen Erfahrungen als „abhängig Beschäftigter“ sind mehrfach in seine Aphorismen eingeflossen. Für seine literarische Arbeit hat er diverse Preise und Stipendien erhalten, so u.a. den Senryu-Preis in Japan 1983 für seine Haikus und 1989 das Bundesverdienstkreuz; er ist Mitglied in der KOGGE, im VS und im P.E.N. Und was hält der Geehrte selber von solchen Preisverleihungen? In einem seiner Notate heißt es: „Kulturpreise werden oft von jenen vergeben, die selbst gerne einen solchen erhalten hätten.“ (Aus dem Vorwort von Jürgen Wilbert). Bei uns erschienen 2014: LANG NACHGEDACHT UND KURZ GEFASST

Hans Norbert Janowski

Hans Norbert Janowski: * 1938 in Stettin, Studium der Theologie, Philosophie und Soziologie, Pfarrer und Journalist, von 1973-93 Redakteur/Chefredakteur der Evangelischen Kommentare, Direktor des Gemeinschaftswerks der Ev. Publizistik, Rundfunkbeauftragter des Rates der EKD, zahlreiche journalistische und wissenschaftliche Publikationen. Bei uns erschien im Frühjahr 2013 der Aphorismenband 'Fast Food' und 2014 die 2. Auflage von 'Das Wichtigste in Kürze'

Rudolf Kamp

Rudolf Kamp: wurde 1946 in Düsseldorf geboren und studierte an den Universitäten Bonn und Düsseldorf Philosophie, Germanistik, Linguistik und Pädagogik. Von 1976- 2009 hatte er die Leitung der Volkshochschule in Mosbach/N. inne. Seit seinem Ruhestand wendet er sich verstärkt dem Schreiben von Aphorismen zu. Beim Aphorismen-Wettbewerb 2012 erreichte er den 2.Platz u.a. mit diesen Aphorismen: „Atheisten im Ausnahmezustand: flehen zu Gott um das Ausgleichstor.“ / „Das Janusgesicht der Scham: zuwenig macht dreist, zuviel verklemmt.“ / „Die Kunst des Opportunisten: kaum hört er das Gras wachsen, lobt er schon die Wiese.“ Bei uns 2013: "Sprüchewirbel" mit Cartoons von Pol Leurs und 2014 Schnapp-Sprüche

Hellmut Lemmer

HELLMUT LEMMER (* 1947 im Sauerland) ist Schriftsteller, Rezitator und Kulturschaffender. Er lebt mit seiner Familie in Hattingen an der Ruhr. Seit 1994 ist er Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller. Bis zum Jahr 2009 war er tätig als Studiendirektor an einem Wuppertaler Gymnasium. Seit der Gründung im Jahr 1985 arbeitete er richtungsweisend in der Hattinger Kulturinitiative Kubischu. Er ist Initiator der Hattinger Literaturtage und des international beachteten Hattinger Förderpreises für junge Literatur.

Überregional beachtet wurde der Autor durch Einladungen zu Literaturtagen und Lesungen nach Duisburg, Bonn, Wuppertal, München, Berlin oder Mannheim. Bei uns veröffentlichte er den Roman: Der Sand der Namib 2014


 

Siegrid Löwer

Siegrid Löwer: Jahrgang 1951 lebt, arbeitet und schreibt seit ihrer Jugend in Bochum. Mag: Schwarzen Humor, Kabarettt...Mag nicht: Engstirnigkeit, Intoleranz... Von ihr bereits erschienen: Dr. Max - ein Hund spricht Klartext... eine Satire mit Humor und Liebe zum Tier, gewürzt mit viel Augenzwinkern. Bei uns erschienen 2013: "Oma Hertas Rache"

Heimito Nollé

HEIMITO NOLLÉ wurde 1970 in Zürich geboren. Er studierte Philosophie und Geschichte an den Universitäten Zürich und Berlin und schloss mit einer Arbeit über Hannah Arendt ab. Sein literarisches Interesse gilt vorwiegend dem Aphorismus und der Lyrik. Heimito Nollé ist 1. Preisträger des Aphorismen-Wettbewerbs 2014 des Deutschen Aphorismus-Archivs (DAphA). Die Aphorismensammlung „Aussätzer“ (2014) ist sein Erstling. Seit 2008 ist Nollé als Medienanalyst tätig. Er lebt mit Frau und Hund in Merenschwand, Schweiz.

Felix Renner

Felix Renner: geboren 1935 in Zug (Schweiz), war bis zu seiner Pensionierung Ende 1999 als Jurist in der Staatskanzlei des Kantons Zug tätig. 1971 bis 1975 arbeitete er als Journalist und begann ab 1971 damit, Aphorismen zu veröffentlichen. Ausgewählte Exemplare seiner in verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften erschienenen Kurztexte hat er in bisher sechs Sammlungen in Buchform zusammengefasst („Aphoristische Schwalben“, Zug 1980; „Vorwiegend Unversöhn­liches an kurzer Leine“, Basel 1988; „Vorletzte Worte“, Rorschach 1994; „Irritationen“, Zürich 2001; „Keine Kompromisse“, Zürich 2003; „Zeit-Zeichen“, Zürich 2008. Bei uns 2013: "Erfolgsgesellschaft im Stresstest"

Ilse und Ulrich Straeter

ULRICH STRAETER, geb. 1941 in Dortmund, lebt seit 1968 in Essen. Bankkaufmann, Dipl. Finanzwirt. Germanistik-Studium. Kulturarbeiter, Verleger und Schriftsteller. Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller (VS), im Europäischen Autorenverband Die Kogge und im Freundeskreis des PEN-Zentrums.

 

ILSE STRAETER, geb. 1947 in Bottrop. Studium Grafik-Design an der Folkwangschule Essen-Werden. 16 Jahre Tätigkeit in einer Werbeagentur. Nach einer einjährigen Europareise mit Ulrich Straeter Projektkonzeption und Gestaltung der Wanderausstellung und des Buches „freizeit fatal“ beim BUND NRW. Seit den neunziger Jahren als Kursleiterin und freie Künstlerin tätig. Ihre Publikation in unserem Hause 2014: Eickmeiers Traum und andere Geschichten.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Universitätsverlag Brockmeyer

Unsere Shops

Universitätsverlag Brockmeyer Bochum, Ordern, Liefern Zum Onlineshop

Universitätsverlag Brockmeyer
Im Haarmannsbusch 112
44797 Bochum

Telefon: 0234/9791600

Fax :       0234/9791601

 

Kooperationsverlage im Revier Blog klick hier

Neuerscheinungen

Wir begrüßen Sie auf unserem aktuellen Internetauftritt und wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg beim Stöbern

Ihr Dr. Norbert Brockmeyer